Methoden der pädagogischen Arbeit

Offenes Angebot

Die offenen Angebote bieten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre freie Zeit gemeinsam zu gestalten und zu erleben. Sie hat vor allem die Aufgabe, jungen Menschen unter Wahrung des Prinzips der Freiwilligkeit und ausgehend von ihren Interessen und Bedürfnissen Raum für ihre Persönlichkeitsentwicklung zu geben, sie zu eigenverantwortlicher Tätigkeit zu motivieren, Eigeninitiative und Selbstorganisation zu fördern. Aus dem offenen Angebot können sich Gruppenangebote und Beratungsangebote entwickeln.

Gruppenangebote

Durch das Handeln und Erleben in der Gruppe werden Kontakte zu anderen Kindern und Jugendlichen entwickelt und Beziehungen aufgebaut. Im Kontakt zu Gleichaltrigen lernen Kinder und Jugendliche sich ihrer eigenen Stärken bewußt zu werden und Selbstbewußtsein zu entwickeln, aber auch wie wichtig Sensibilität, Achtung und Toleranz im Umgang mit anderen sind. In Gruppenangeboten werden soziale Kompetenzen erworben und persönliche Ressourcen entwickelt und gefördert ( Aufbau von Gruppenfähigkeit, Stärkung und Mobilisierung sozialer Kontakte, Erlernen eines konstruktiven Umgangs mit Problemen und Konflikten). Bei handlungsorientierten Angeboten, Spielen im Gruppenraum und im Freien, Malen, Basteln, Werken, Kochen, Singen, Musizieren und vielem mehr, entdecken Kinder und Jugendliche Neues; Kreativität und Phantasie werden gefördert. Themenorientierte Angebote bieten Gespräche und Projekte zu Themen, die Kinder und Jugendliche beschäftigen. Erlebnisorientierte Angebote außerhalb der gewohnten Umgebung geben den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sozial angemessen mit fremden Orten, Situationen und Menschen umgehen zu lernen. Die Aufstellung von Gruppenregeln sorgt dabei für einen strukturierten Verlauf der Gruppe und ihrer Aktivitäten.

Geschlechtsspezifische Arbeit

Seit 1991 fordert das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) in § 9 Abs. 3, "die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen zu berücksichtigen, Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen zu fördern."

Mädchenarbeit

Beim Blick auf die gesellschaftliche Situation von Mädchen und Frauen ist festzustellen, dass sie teilweise noch in männlich geprägten Strukturen und Wertesystemen leben. Aus diesem Grund gibt es in den Einrichtungen einmal wöchentlich ein Angebot ausschließlich für Mädchen. Neben einem auf die Interessen von Mädchen abgestimmten Freizeitprogramm wird insbesondere die Entwicklung und Förderung von Selbstbewußtsein, Durchsetzungsvermögen und persönlichen Stärken in den Vordergrund der Arbeit gestellt. Durch gezielte Gruppenangebote entwickeln Mädchen Selbstbewußtsein und Selbstbestimmung. Im Austausch mit anderen lernen sie Lebensformen und -entwürfe kennen und können daraus eigene Zukunftsperspektiven entwickeln. Das persönliche Gespräch mit den pädagogischen Mitarbeiterinnen bietet den Mädchen eine Auseinandersetzung mit der kulturellen Identität und den Anforderungen der Gesellschaft sowie die schulischen, beruflichen und familiären Perspektiven.

Jungenarbeit

Die Jungenarbeit zielt auf die Entwicklung von Projekten, die die besonderen Belange von Jungen berücksichtigen. Sie eröffnet Jungen neue Räume zur eigenen Entwicklung. Jungen werden dabei in ihrer besonderen Individualität mit ihren Stärken und Schwächen, Kompetenzen und Defiziten wahrgenommen, unterstützt, sowie als entwicklungsfähige Persönlichkeiten wertgeschätzt. Die Vielfältigkeit von Jungen und Männern zu sehen und zu beachten sowie sie als Bereicherung zu erfahren, ist ein wichtiger Ausgangspunkt der Jungenarbeit.

Einzelfallhilfe

Kinder und Jugendliche, die Unterstützung bei ihrer Lebensgestaltung benötigen, erhalten in den Kinder- und Jugendeinrichtungen des Pro Regio e.V. Hilfe. In Einzelgesprächen können Ängste und Probleme thematisiert werden, mit dem Ziel Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und ggf. umzusetzen. Bei Bedarf werden weitere Personen oder Institutionen in den Prozeß mit einbezogen oder es wird an Fachdienste vermittelt.
Aktuelles


Kinderprogramm Jugendzentrum Lockhausen
2. Halbjahr (Juli bis Dezember 2017)
immer mittwochs von 15.00 bis 16.30 Uhr

weiterlesen »

Herbstferienaktionstage im Jugendzentrum Lockhausen
23.10.: Tagesausflug zum Vogelpark Heiligenkirchen
26.10.: "Gruselspaß für Kids"

weiterlesen »